foodbanner hauptspeisen

Was ich für mich persönlich am interessantesten an anderen Sportlern finde, ist deren Speiseplan. Leider ist er auch das große Geheimnis vieler Menschen. So haben viele Interessierte oftmals eine falsche Vorstellung über die Essgewohnheiten ihres „Idols“ (mir fällt kein anderes Wort ein…).

Ich möchte daher einen beispielhaften Einblick in meine Ernährung geben. Mit diesem Plan komme ich durch den Tag ohne ein Hungergefühl zu verspüren (es sei denn, ich habe mir zu wenig eingepackt…:)).

Die Mahlzeiten auf dem Speiseplan können natürlich nach eigenen Wünschen variiert werden. Ich habe jedoch einen gut eingependelten Essrhythmus auf Arbeit, deshalb wiederholen sich z.B. die Snacks am Mittag, da ich sie bei meiner Mittagsrunde esse.

Zuvor möchte ich jedoch noch einige Dinge erwähnen.

  • Generell erstelle ich am Wochenende vor dem Einkaufen einen Speiseplan für die kommende Woche um nach der Arbeit nicht mit drei Fragezeichen vor dem Kühlschrank zu stehen.
  • Ich habe auch meine Wochen, in denen ich einfach keine Lust habe mir Rezepte herauszusuchen und einen Speiseplan zu erstellen (es kann durchaus etwas mehr Zeit beanspruchen, wenn man wählerisch ist :))
  • Zwischen den Hauptmahlzeiten variieren meine Snacks die ich nicht speziell mit aufliste. Das können sowohl Gemüse und Obst, aber an guten Tagen auch Süßigkeiten in Form von z.B. 3-4 Cookies sein.
  • Grundsätzlich achte auf meine Ernährung (mein Körper hat sich gut auf eine gesunde Ernährung angepasst). Wenn mir aber nach Fastfood oder Naschereien ist, genehmige ich mir auch solche Sachen (natürlich in Maßen). Man kann nur dauerhaft seine Ernährung umstellen, wenn man ohne Verzicht und mit Spaß dabei ist.
  • Ich folge keinem strikten Schema F (Low-, Highcarb, Rohkost, etc.)
  • Ich versuche mich so natürlich wie möglich zu ernähren. Für mich bedeutet dass, die „Ernährungsstile“ aus dem vorherigen Punkt zu kombinieren.
  • Mein Ernährungsplan bezieht sich auf eine Arbeitswoche von Montag bis Freitag. Am Wochenende ist meistens Freestyle mit „drei Fragezeichen vor dem Kühlschrank“ angesagt. 🙂 🙂 🙂
  • Ich esse wann ich Hunger habe. Auch ein Snack am späten Abend ist drin (z.B. Überreste vom Abendbrot :)). Damit meine ich aber keine ganze Lasagne oder übermäßig große und schwere Portionen!
  • Warum esse ich jeden Mittag einen Salat? Weil es gesund ist und keine Rester vom Abendbrot übrig bleiben und ich ehrlich gesagt zu faul bin mir extra noch eine Mahlzeit zum Mittag zu kochen.

Bitte denkt daran, es ist mein beispielhafter Plan von einer Woche. Jede Person hat ein anderes Hunger- und Sättigungsgefühl. Der Plan variiert jede Woche, als Beispiel habe ich meinen aktuellen Plan zur Verfügung gestellt. Parallel zu dem Speiseplan treibe ich 5x wöchentlich für 30-60 Minuten Sport.

Speiseplan

WochentagFrühSnackMittagSnackAbendSnack
MontagSmoothie1 Pfirsich
2 Karotten
2 Energiekugeln
3-4 Hände voll Salat + Öl Dressing1 Banane
2 Äpfel
Eines dieser Rezepte500g Naturjoghurt oder mit Geschmack
DienstagMüsli
~100g Haferflocken
1 Banane
3 EL Nüsse
1 EL Kakao
3-4 Trockenfrüchte
1 EL Hanfprotein
Reis-, Hafer-, Sojamilch
2 Scheiben Leinsamen Brot mit Aufstrich von Alnatura (z.B. Aubergine)
1 Pfirsich
4 Gemüsecracker
3-4 Hände voll Salat + Öl Dressing1 Banane
2 Äpfel
Eines dieser Rezepte2 Cookies
5 Zartbitter Waffelblätter
MittwochSmoothie2 Scheiben Leinsamen Brot mit Aufstrich von Alnatura (z.B. Aubergine)
4 Aprikosen
2 Datteln
3-4 Hände voll Salat + Öl Dressing1 Banane
2 Äpfel
Eines dieser Rezepte1/2 Wassermelone
DonnerstagSmoothie4 Aprikosen
2 Karotten
1/2 Gurke
4 Tomaten
3-4 Hände voll Salat + Öl Dressing1 Banane
2 Äpfel
Eines dieser Rezepte1 Glas Kokosnusswasser
FreitagObstsalat
1 Banane
1 Apfel
5 Erdbeeren
2 EL Nüsse
3 Aprikosen
2 Karotten
3-4 Hände voll Salat + Öl Dressing1 Banane
2 Äpfel
Eines dieser RezepteMüsli
~100g Haferflocken
1 EL Kakao
1 EL Rosinen
Reis-, Hafer-, Sojamilch

Dir gefällt dieser Beitrag? Ich würde mich über deine Unterstützung freuen!

donate